Voltigieren

Für Kinder und Jugendliche

Die integrative Voltigiergruppe besteht aus bis zu maximal sechs Kindern und hat das Ziel gemeinsame Projekte entstehen zu lassen. Es werden Aufführungen wie  „Die sieben Zwerge“ und das Märchen von „Aschenputtel“ einstudiert. Es geht um das Miteinander von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen, die gemeinsame Projekte entwickeln. Alle werden spielerisch an das Pferd herangeführt.

Gemeinsam wird das Pferd in der Gruppe   geputzt,für das Voltigieren vorbereitet und versorgt. Während der Stunde werden gymnastische Voltigierübungen auf dem Pferd geturnt sowie Spiele am und auf dem Pferd durchgeführt. Dabei werden auch Materialien wie Ball, Tuch, Trampolin und Weiteres verwendet. Das Pferd wird longiert und geführt sowie in allen drei Grundgangarten bewegt. Nach dem Voltigieren wird das Pferd versorgt und in die Herde zurückgebracht.

Ziele sind, neben Förderung von Gleichgewicht und Koordination, Ausdauer und Kraft, auch das Einfühlen in die Bewegungen des Pferdes, das Erlernen des Umganges mit dem Pferd, Stärken des Selbstwertgefühls und im Besonderen das miteinander Agieren in der Gruppe mit Akzeptanz und Unterstützung der einzelnen Gruppenmitglieder.